Teilnehmer–Rekord

Triathlon. Ausdauer–Veranstaltung in Wanderup erfreut sich wachsender Beliebtheit.

WANDERUP. Der Triathlon–Wanderup entwickelt sich rasant zur festen Größe in der regionalen Szene der Ausdauer–Wettkämpfe. Für die 3. Auflage, die am Sonntag um 9.15 Uhr gestartet wird, können die Veranstalter erneut einen Teilnehmerrekord vermelden.

Acht Wochen vor Meldeschluss war bereits der Jedermann–Wettkampf ausgebucht und für den Sprintwettkampf sind nur noch wenige Restplätze vorhanden. Zusammen mit den Meldezahlen im Einsteiger– und Kids Wettkampf sowie in den Staffeln werden rund 400 Sportler starten.

„Wir sind stolz darauf, dass wir die Teilnehmerzahl noch einmal um 15 Prozent steigern konnten. Erstmals können wir Sportler aus Dänemark und aus ganz Deutschland in Wanderup begrüßen. Dies zeigt das unsere Veranstaltung immer mehr angenommen wird.“, so Ludwig Kiefer von Triple Events GbR, dem Ausrichter.

Viel bewährtes wird auch in diesem Jahr beibehalten. So wird die Schwimmstrecke mit nur einem Landgang beim Einsteiger–Sprint und Jedermann Wettkampf unterbrochen.

Die Radstrecke wird wieder gegen den Uhrzeigersinn gefahren. TriAs Flensburg richtet zudem seine Vereinsmeisterschaften mit über 40 Startern beim Wanderup Triathlon aus.

Natürlich gibt es auch einige Neuerungen. Auf der Rad– und Laufstrecke unterstützt Motorrad Wilhelmsen (www.motorradtechnik.de) mit seiner Motorradflotte. Auf allen Wettkampfstrecken wird ein professionelles Fotografen–Team (www.action–photo.net) sowie das Internetfernsehen von www.viwir.com die besten Aktionen festhalten.

Die dritte Mannschaft der SG Flensburg Hendewitt unter ihrem Trainer Rainer Cordes wird geschlossen am Jedermann Triathlon teilnehmen. Die Moderation wird durch den in Schleswig–Holstein bekannten Triathlon–Fachmann Roman Tietze ergänzt. Kiefer ergänzt: „Stolz sind wir auch das im Einsteigerwettkampf mit Lasse Daene und Marie–Charlene Jensen zwei Teilnehmer der Deutschen Nachwuchsmeisterschaften der 14–15 jährigen am Start sind“.

In einem Wettbewerb mit vielen Gewinnen werden die Anwohner aufgerufen die Radstrecke zu schmücken und somit alle Sportler willkommen zu heißen. (FIA) sport@fla.de

zurück